Kreatives

Kürbisgeister der 1a im Schulhaus

An einem sonnigen Donnerstag im goldenen Oktober schnitzten wir, die 1a Klasse, Kürbisse vom Sunnahof. Wir trafen uns am Nachmittag und bastelten zwei Stunden lang an unseren Kürbisgeistern. Alle wurden genial! Wir hatten jede Menge Spaß und alle Finger sind noch dran. 

Strandstuhl-Projekt der 4c

Pünktlich zu Beginn der Sommerferien haben die SchülerInnen der 4c bequeme Strandstühle fürs gemütliche Sonnenbaden erschaffen!

Krippenbauprojekt 2018

Jeden Freitag bastelten wir in den Werkräumen an unserer Krippe. Insgesamt brauchten wir für die Krippe ca. 22 Stunden. Am Anfang wählten wir aus mehreren Modellen unseren „Stall“ aus. Dann bauten wir aus Styrodurplatten das Mauerwerk und schnitten Fenster und Türen hinein. Fensterrahmen und Türrahmen wurden mit Holz verkleidet. Auch die Landschaft formten wir aus Styrodurresten grob vor. Nachdem das Mauerwerk für Ausbrüche fertig war, verputzten wir alles. Die Landschaft verkleideten wir mit Kleisterpapier. Als alles trocken war, wurde mit Farbe ein Grundton auf Landschaft und Mauerwerk aufgetragen. Nun begann unsere Arbeit als Zimmermann: Nach einem Holzrahmen bauten wir den Dachstuhl, klebten das Unterdach auf, spalteten Schindeln und deckten das Dach mit diesen. Den Holzschirm fertigten wir aus alten Schindeln an. Alle Holzteile wurden mit dunkler Beize gefärbt und am Ende „gealtert“. Am Ende begrünten wir unsere Krippe mit Botanik – Wurzeln, die zu Bäumen wurden, selbstgesammeltes Moos und Ähnlichem. Auch Zäune durften nicht fehlen – je uriger desto besser. Manche Schüler machten auch einen Holzstapel. Ich finde, es war sehr interessant, da wir sehr viel allein und selbstständig arbeiten durften. (Simon Schmitt, 3c)

Ende September startete unser Projekt Krippenbau. Wir begannen zu kleben, basteln und schneiden. Unterstützung bekamen wir von unserem Werklehrer Herr Thomas Lorenzi. So entstand nach und nach unsere kleine Krippe. Das war ein richtig schöner Kurs. (Hannah Berchtel, 2a)

--> Hier gehts zu unser Fotogalerie!

Erfolgreiche Teilnahme bei der Tischler? Trophy!

Bereits zum vierten Mal hat eine Gruppe der Mittelschule Satteins an der alle 2 Jahre stattfindenden Tischlertrophy teilgenommen. Bei dem von der Innung der Tischler organisierten Wettbewerb geht es darum, zu einem vorgegebenen Thema ein Möbelstück zu entwerfen, planen und bauen.

Jede Gruppe wird dabei  von einer Tischlerei unterstützt. Wie schon in den vergangenen Jahren stand uns auch dieses Mal die Tischlerei Hartmann aus Schlins mit Rat und Tat zur Seite. Besonders bedanken möchten wir uns bei Ronny Fischer und Benjamin Wanger für die tolle Unterstützung. Seit November arbeiteten 9 Mädchen und 4 Burschen der Kreativgruppe der 4. Klassen mit ihrem Lehrer Thomas Lorenzi an ihrem Multifunktionsmöbel mindestens 3 Stunden wöchentlich, mehrmals auch an weiteren Nachmittagen. Gebaut wurde ein Raumteiler, in dem Sitz, Tisch und Couch integriert und ausklappbar sind. Auch sonstige Ablageflächen sind vorhanden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Belohnt wurden die Mühen bei der Abschlussveranstaltung mit einem 2. Platz in der Kategorie Design. Mit sichtlichem Stolz haben die Schüler und Schülerinnen den Preis übernommen.

Es ist wieder soweit! - Tischler? Trophy! 2017/18

Aufgabe bei der diesjährigen "Tischler? Trophy!" war, ein Multifunktionsmöbel zu entwerfen und zu bauen.

Seit November 2017 war die Kreativgruppe der 4. Klassen, das sind 9 Mädchen und 4 Burschen aus der 4a- und der 4d-Klasse unter Anleitung und Betreuung der Tischlerei Hartmann aus Schlins damit beschäftigt, „ihr“ Möbelstück anzufertigen. Mehrere zusätzliche Nachmittage waren für dieses Unterfangen notwendig. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Am Donnerstag, 1.3.2018 findet in Götzis „Am Bach“ die Abschlussveranstaltung mit Prämierung der einzelnen Objekte statt. Neben den Werkstücken der anderen Teilnehmer sind wir, das Team HOLZMEISTER,  natürlich sehr gespannt, ob und welchen Preis wir für unser Multifunktionsmöbelstück bekommen. Bedanken möchten wir uns ganz besonders bei Ronny Fischer und Benjamin Wanger von der Tischlerei Hartmann, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen.

Faschingsdekoration für das Seniorenkränzchen in Satteins

Von der Gemeinde bekamen wir die Anfrage, ob wir projektmäßig mit kreativen Schülern die Wanddekoration für das alljährlich stattfindende Faschingskränzchen der Senioren in Satteins im Mehrzwecksaal gestalten könnten. Gerne nehmen wir die Aufgabe an und basteln mit Schülern der 1b-, 2a- und 3b-Klasse unterschiedliche Masken und Clowns. Mit Begeisterung beteiligen sich insgesamt 20 Schüler und 5 Lehrpersonen, wobei alle mit viel Elan und größter Aufmerksamkeit mit dabei sind.

Besonders erfreut sind wir über die Rückmeldungen seitens der Gemeinde und der Senioren, welche vom Ergebnis sehr erfreut sind.

Das Projektteam: Fritsch Monika, Pfeifer Margit und Sonderegger Eveline

Schwarz-Weiß-Illustrationen der 3d-Klasse

Im BE-Unterricht (3d-Barbara Branner) entstanden diese fantasievollen Schwarz-Weiß-Illustrationen.

Ein Klassiker an der NMS Satteins: "OLAF"

Technisches Werken (2. Klasse)

Anhänger aus Speckstein

Kreativbereich (WPF 3. Klasse)

Roboter

Technisches Werken (4b-Klasse): Er wandelt durch die Gänge. Nach langem Tüfteln haben unsere Roboter das Gehen gelernt

Tierskulpturen aus Kleisterpapier

Kreativbereich (WPF 3. Klasse)

Friedensbalken der 4b

Wir haben geschliffen, geschraubt, gestrichen, Schriften entworfen und die Friedensbotschaft in verschiedenen Sprachen auf unsere Friedensbalken gemalt. Eine Origami-Friedenstaube, gefaltet aus Atlasseiten, setzten wir oben drauf. Nun stehen unsere Symbole des Friedens beim Eingang unserer Schule. Der Internationale Tag des Friedens wird jedes Jahr am 21. September begangen, er soll ein Tag des Waffenstillstands und der Gewaltlosigkeit sein und ist eine Aufforderung an die Menschen sich für ein friedvolles Zusammenleben einzusetzen. (Die SchülerInnen der 4b)

„Möge Frieden auf Erden und in unserer Schule sein."

Papiergestaltung

Papier wird häufig als reines Verpackungsmaterial gesehen. Um den Schülern diesen Werkstoff in seiner Vielseitigkeit begreiflich zu machen und Papier als etwas Besonderes und Edles zu erfahren, lernten Schüler und Schülerinnen einige Möglichkeiten der Papiergestaltung kennen. In diesem Projekt entstanden unterschiedliche Objekte, wie beispielsweise Lichterketten und diverse Vasen mit Papierblumen.

Projekt Krippenbau

Sechs Wochen lang beschäftigten sich 18 Schüler und Schülerinnen der 2a- und 2b-Klassen mit dem Bau einer einfachen Weihnachtskrippe. Mit Begeisterung arbeiteten sie an freien Nachmittagen an ihren Krippen. Nun können sie es kaum erwarten, bis sie ihre Werke mit nach Hause nehmen dürfen. Weitere Fotos befinden sich in unserer Galerie.

Sitzmöbel aus Paletten

Wahlpflichtfach "Kreatives Werken" (4. Klasse): Es wurde geplant, gesammelt, gesägt und geschraubt. – Unsere Sitzmöbel können sich sehen lassen!

2. Platz bei der TischlerTrophy!

Unser Team "Holzstock" erreichte bei der TischlerTrophy den hervorragenden 2. Platz. Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung!

Satteinser Mittelschüler machen bei „TischlerTrophy“ mit!

SchülerInnenbericht: Seit November arbeiten wir, 3 Schülerinnen und 9 Schüler der 3. Klassen der NMS Satteins, als Team „Holzstock“ am Projekt „ Tischler Trophy“. Thema der diesjährigen TischlerTrophy war, ein Aufbewahrungsmöbelstück zu bauen. Betreut wurden wir bei diesem Projekt von Lukas Mähr und Ronny Fischer von der Tischlerei Hartmann aus Schlins, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen und uns immer wieder neu motivierten. Vielen herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!

Auch von unseren Werklehrern Frau Mähr und Herrn Lorenzi wurden wir bei unserer Arbeit sehr unterstützt, so wurden unter anderem auch Team-T-Shirts entworfen und hergestellt. Die Nachmittage, die wir in der Schule mit diesem Projekt verbracht hatten, waren eine interessante und lehrreiche Erfahrung, auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz.

In mehrere Gruppen wurde gearbeitet. Der Großteil der Gruppe arbeitete an unserem Möbelstück. Ein paar unserer Jungs haben sich mit dem Organisieren des Gruppen-Videos beschäftigt. Für das Team-Plakat und die wichtigsten Aufzeichnungen waren die Mädchen zuständig. Am letzten Arbeitstag wurde unser Möbelstück, das Plakat und der Film unseren Eltern präsentiert, bevor es die Reise nach Hohenems antrat, wo es von einer Jury begutachtet werden soll.

Wir sind schon sehr gespannt auf das fachmännische Urteil!